Morna gilt heute als kulturelles Erbe der Menschheit

Morna, das für Kap Verde typische Musikgenre, wurde auf der 14. Jahrestagung des Regierungsausschusses von der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) offiziell als immaterielles Kulturerbe der Menschheit anerkannt in Bogota, Kolumbien am 11. November.

Dem Nominierungsdossier zufolge wird Morna im neunzehnten Jahrhundert erschienen sein, mit Kontroversen um die Herkunftsinsel: entweder Boa Vista oder Brava.

“Morna ist eine Musikpraxis, die in drei Dimensionen gegliedert ist: Melodie, Poesie und Tanz, die sich durch das Quartärmaß, den langsamen Rhythmus und das Überwiegen der perfekten klassischen Moll-Tonarten mit europäischem Einfluss auszeichnet”

Quelle: 24.sapo.pt